Terrasse

Die Terrasse soll ein Wohlfühlraum sein, der zum Verweilen und Abschalten einlädt. Die Gestaltung erfolgt passend zum Haus und Anwesen, wobei die Art der Nutzung berücksichtigt wird.

Es stehen eine Vielzahl von Materialien zur Auswahl. Ob Holz, Stein, Betonplatten, Natursteinplatten – das Material kann passend zur Nutzung und Umgebung und natürlich nach Ihren Wünschen ausgesucht werden.

Anfahrt Kontakt und Anfrage


 

Terrasse aus Holz

Insbesondere der Unterbau für eine Holzterrasse sollte streng fachgerecht  ausgeführt werden, wenn man langfristig Freude an der Terrasse haben möchte. Stabile und frostsichere Fundamente, sowie die berührungsfreie Verlegung der Holzunterkonstruktion tragen zur Langlebigkeit bei. Für die Dielen sind besonders Douglasie und Lärche geeignet. Die unbehandelte Verwendung von Dielen ist ebenso möglich, wie die naturnahe und naturschonende Behandlung.

Anfahrt Kontakt und Anfrage

 


 

Terrasse mit Betonplatten

Die Hersteller von Betonplatten haben sich in den zurückliegenden Jahren einiges einfallen lassen. Es hat sich nicht nur die Qualität der Betonplatten und die Beschaffung der Oberfläche geändert. Es wird eine Vielzahl von Formaten und Farben angeboten. Somit kann man für jede Umgebung eine geeignete Platte finden. Viele Betonplatten stehen hinsichtlich des Aussehens der ein oder anderen Natursteinplatte nicht wesentlich nach.

Betonplatten können wahlweise auf Split verlegt oder auf Beton verklebt werden. Die fachgerechte Herrichtung des Untergrundes ist für den Gesamteindruck und die langfristige Zufriedenheit von wesentlicher Bedeutung.

Anfahrt Kontakt und Anfrage

 


 

Terrasse mit Polygonalplatten

Polygonalplatten werden in unterschiedlicher Qualität und in ebenso unterschiedlichen Farbvariationen angeboten. Es handelt sich um ein Naturprodukt. Die Qualität zeigt sich hinsichtlich der Größe der Platten, der differenzierenden Stärken und vor allem hinsichtlich der Oberfläche.

Polygonalplatten werden auf einen Betonuntergrund geklebt. Die Fugen werden mit geeignetem Fugenmörtel hergestellt.

Der Verleger entscheidet entsprechend Ihren Wünschen, ob ein kleinteiliges Mosaik entsteht oder ob durch großflächige Platten eine entsprechende Wirkung erzielt wird. Durch die Ausbildung der Fugen kann der rustikale Eindruck ebenso unterstrichen werden, wie ein feiner ästhetischer Eindruck einer absolut ebenen und großzügigen Fläche. Mindestabstände sind zu beachten.

  • Neuanlage Terrasse mit fachgerechtem Unterbau
  • Herrichten eines fachgerechten Untergrundes, einfassen mit Granitwürfeln, verlegen Polygonalplatten
  • Einpassen von handbehauenen Polygonalplatten
  • Polygonalplatten nach Verfugung
  • Polygonalplatten nach Verfugung, einpassen Stützbalken und Regenrohr mit Sandfänger

Anfahrt Kontakt und Anfrage

 


 

Terrasse mit edlen Natursteinplatten

Die Auswahl edler Natursteinplatten wird immer größer. Immer mehr kommen beispielsweise Granitplatten mit geflammter und gebürsteter Oberfläche zum Einsatz. Auch Feinsteinzeug – Platten (Keramikplatten), für die es ein enorm breites Angebot gibt, finden immer mehr Liebhaber.